Heimaufnahme

Heimaufnahme

Sollten Sie Interesse an einem Heimplatz haben – egal ob Tagespflege, Kurzzeitpflege oder Dauerpflege – vereinbaren Sie am Besten einen Termin für ein Erstgespräch mit unserer Kundenberatung.

In der Regel lassen Sich alle offenen Fragen in dem Erstgespräch klären. Wenn Sie möchten, können Sie sich zur Vorbereitung auf das Gespräch mit den hier downloadbaren Unterlagen vertraut machen:

Unterlagen zur Heimaufnahme

Sehr häufig fragen die Kliniken im Umkreis direkt bei uns nach Heimplätzen nach. Dies ist dann der Fall, wenn ein Patient nach seinem Krankenhausaufenthalt in seiner häuslichen Umgebung nicht mehr, oder nur sehr schwer versorgt werden kann. In diesem Fall setzten wir uns direkt mit den Angehörigen in Verbindung, um einen Termin für ein Heimaufnahmegespärch zu vereinbaren.

Planen Sie für das Erstgespräch inklusive Hausführung mindestens etwa eine Stunde Zeit ein.

Ein ärtzlicher Fragebogen vom Hausarzt muss uns für den neuen Bewohner vorliegen. Dieser ist für unsere Pflegekräfte zwingend notwendig.

Die Finanzierung der Heimkosten müssen geklärt sein. Da möglicherweise verschiedene Kostenträger, wie z.B. Krankenkasse oder Sozialamt, betroffen sind, müssen die Anträge rechtzeitig gestellt werden.
Der Heimvertrag sollte beim Einzug unterschrieben vorliegen. Hier sind alle wichtigen Modalitäten geregelt.
Falls eine Betreuungs- und Vorsorgevollmacht, eine Generalvollmacht oder eine Patientenverfügung vorliegt, sollten Sie diese mitbringen.

Vergessen Sie nicht, die Karte der Krankenkasse.